Werkschau „Bewegung“

Erschienen in der Schwäbischen Zeitung:

Bewegung in Bildern ausgedrückt

„Bewegung“ war das Jahresthema 2022 der Malerinnen und Maler des Kunstkreises 84 Riedlingen. Was dazu – vor allem im „stillen Kämmerlein“ – entstanden ist, das zeigt die Werkschau im Kaplaneihaus. Am Donnerstag, 9. März, 19 Uhr, wird sie eröffnet.

Vielfältig sind die Arbeiten, die gezeigt werden. Vornehmlich mit Acryl- und Ölfarben, aber auch mit Blei- und Buntstiften, in Aquarellen, mit Pastellkreide, in Misch-, Sprüh-, Wisch- und sogar Kleistertechnik wurden sie ausgeführt. Collagen laden zum Betrachten ein, in schwungvollen Schriften und auch Keramiken kann man Bewegungen nachvollziehen. Allein schon im Schwung des Pinsels wurden sie aufs Papier gebracht.

Als Motive begegnen dem Betrachter Menschen, die tanzen, Sport treiben, Tiere im Wasser und zu Lande. Manche Bewegungen sind sehr subtil, andere offensichtlich. Bewegung drücken auch die abstrakten Bilder der Künstler aus.

Mit Elisabeth Bea, Christa von Bischopinck, Barbara Bulander, Christa Enderle, Marlene Fechner, Monika Fränkler, Karin Gerster, Hildegard Grammer, Gisela Grimm, Peter Günther, Rotraut Klar, Berthold Müller, Martina Oster, Ricki Scopes, Borislav Schultheiss, Hannelore Sigrist, Rainer Sigrist, Elke Stietzel, Christiane Treiber, Maria Wechselberger und Christa Wilhelm beteiligen sich 21 Frauen und Männer an der Werkschau. Gezeigt werden rund 60 Werke.

Bei der Vernissage am Donnerstag führt Kunstkreis-Vorsitzender Berthold Müller in die Ausstellung ein. Sie wird musikalisch umrahmt von dem Saxophonduett Fanny Bailer und Pauline Zoll. Die Mädchen sind Schülerinnen von Bernd Buck, Lehrer an der Conrad Graf-Musikschule.

Die Werkschau „Bewegung“ im Kaplaneihaus ist zu sehen vom 10. März bis 2. April, freitags und samstags von jeweils 15 bis 17 Uhr, sonntags von 14 bis 17 Uhr.

Waltraud Wolf

Ebenfalls erschienen in der Schwäbischen Zeitung:

Neues ausprobieren – Werkschau „Bewegung“ des Kunstkreises 84 Riedlingen

Sich selber von den Bildern der 21 Malerinnen und Maler anregen zu lassen, die sich für die Werkschau des Kunstkreises 84 Riedlingen mit dem Thema „Bewegung“ befasst hatten, lud Vorsitzender Berthold Müller bei der Vernissage im Kaplaneihaus ein. Mit Assoziationen, wie das Thema unser Leben bestimmt, führte er in die Ausstellung ein, zitierte den Philosophen Heraklit, sprach über körperliche, aber auch geistige Bewegung, jene des Gemütes, Wandel auf politischer und religiöser Ebene, in der Natur und der Kunst. Im künstlerischen Ausdruck ließen sich Ideen sichtbar machen, die auf die geistige Beweglichkeit hinwiesen und dem Künstler ermöglichten, über Grenzen des Denkbaren hinaus zu weisen. Bewegung im kreativen Gestalten sei auch eine innere Haltung, sich nicht nur mit dem bisher Vertrauten zu befassen. Es gehe vielmehr darum, Neues auszuprobieren, sich berühren und inspirieren zu lassen. Innehalten sei hier keine Erstarrung, sondern eine Notwendigkeit, die innere mit der äußeren Bewegung in Gleichklang zu bringen.

Müller mutmaßte, die Malergruppe habe das Thema Bewegung wahrscheinlich auch deshalb gewählt, weil es ein elementares Bedürfnis sei, sich in fortschreitender Entwicklung immer wieder neuen Formen und Themen zuzuwenden.
Die ausgestellten Bilder und Objekte seien in dem Bewusstsein entstanden, in Bewegung zu sein. Gestaltete Bewegung brauche auch ihren Rhythmus. „Eine rasch hingeworfene Skizze hat ein anderes Tempo als eine Komposition, die in zahlreichen Einzelschritten in gedehnter Abfolge zeitaufwendig erarbeitet wird“, gab er Einblick in das Schaffen der Künstlerinnen und Künstler. Der Grundsatz, dass die Betrachtenden sich selber zu den Bildern bewegen und sich ihr eigenes Bild davon machen müssten, gelte weiterhin. Er sprach damit viele Interessierte an, die zu der Vernissage gekommen waren und sich nicht nur von den Bildern, sondern auch vom Saxophon-Spiel des Duos Fanny Bailer und Pauline Zoll aus Altheim begeistern ließen. Die beiden Mädchen werden von Bernd Buck an der Conrad Graf-Musikschule in Riedlingen unterrichtet.

Christa von Bischopinck (Mitte) gibt interessierten Besucherinnen der Vernissage einen Einblick in ihre Arbeiten. Foto: Waltraud Wolf

Die Werkschau „Bewegung“ im Kaplaneihaus ist zu sehen vom 10. März bis 2. April, freitags und samstags von jeweils 15 bis 17 Uhr, sonntags von 14 bis 17 Uhr.

© 2018-2022 Kunstkreis '84 Riedlingen e.V.
Kaplaneihaus - Kirchstr.2 - 88499 Riedlingen
Impressum - Datenschutz
Webdesign und Webhosting sind von Subreality.de aus Altheim.